DIY mit Kaffeesatz

Ein guter Kaffee wirkt Wunder!

Die wohlschmeckende Bohne ist ein richtiges Kulturgut und in manchen Ländern fast heilig. Auch in Österreich wird gerne viel Kaffee getrunken. Nach einer guten Tasse Kaffee bleibt der Kaffeesatz übrig. Es gibt ein paar Möglichkeiten wie man den Satz weiterverwenden kann. In diesem Beitrag zeigen wir euch, dass der Satz vom Kaffee auch gut für die Haut ist und eine Gesichtsmaske mit Peelingfunktion sein kann.

Was braucht man für die Kaffeesatz Gesichtsmaske?

  • 2 Teelöffel Kaffeesatz
  • 2 Esslöfel Ölivenöl
  • 2 Esslöfel Honig

Die Zubereitung der Gesichtsmaske ist sehr einfach, denn die Zutaten werden nur zusammengerührt. Bei der Anwendung trägt man die Maske auf die Gesichtshaut auf und lässt sie 10 bis 15 Minuten einwirken. Anschließend wird die Maske wieder abgewaschen.

Durch die Antioxidantien und das Koffein wirkt die Haut frisch und jung. Der Kaffeesatz funktioniert auch wie ein Peeling und entfernt abgestorbene Hautreste.

 

Hinweis: Dieser Kreativ Blog dient als Informationssammlung. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Nachteile, die aus dem praktischen Gebrauch entstehen. Informieren Sie sich vor der Anwendung über die Wirkung der Inhaltsstoffe und holen Sie sich fachlichen Rat, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden.

Impressum

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.