Brookies (c) sweetsandsewings
DIY, gastbeiträge, rezepte

BROOKIES: die beiden Besten vereint

Hallo Ihr Lieben!

Netterweise hat mich Andreas um einen Gastbeitrag gebeten, was mich super toll gefreut hat da ich noch ein ziemlicher Blog-Neuling bin 😉 Deshalb habe ich mich entschieden ein Rezept mit euch zu teilen, welches bei mir immer (die Betonung liegt auf immer 😉 ) auf vollste Begeisterung stößt!

Brookies (c) sweet and sewings
Brookies (c) sweet and sewings

Auf geht’s zu den BROOKIES 😀

Was Ihr braucht:

150 g Zucker, 100 g brauner Zucker, 150 g Butter, 3 Eier, 210 g Mehl, 200 g Zartbitterschokolade, Vanilleextrakt, Salz, Backpulver

Die Zubereitung ist kinderleicht und geht auch ziemlich schnell:

Cookieteig:

  • 50 g Zucker mit
  • 100 g braunem Zucker und
  • 1/4 TL Salz mischen
  • 85 g Butter schmelzen, zu dem Zucker geben, mischen
  • 1 Ei und
  • 1 TL Vanilleextrakt zugeben und hell aufschlagen
  • 140 g Mehl mit
  • 1/4 TL Backpulver mischen, kurz der Butter Ei Mischung unterheben
  • 100 g gehackte Zartbitterschokolade kurz untermengen
Brookies (c) sweet and sewings
oben süße kleine Cookies… (c) sweet and sewings

In den Kühlschrank stellen. Backofen auf 165° vorheizen.

Brownieteg:

  • 100 g Zartbitterschokolade mit
  • 65 g Butter schmelzen
  • 100 g Zucker und
  • 1 TL Vanilleextrakt und
  • 1 Prise Salz dazu geben und mischen, etwas abkühlen lassen.
  • 2 Eier nacheinander gründlich unterrühren
  • 70 g Mehl und
  • 1/4 TL Backpulver vermischen und vorsichtig unter zu der Schokomischung geben
  • optional: wer möchte fügt dem Brownieteig noch 50 g grob gehackte Walnüsse oder Pekannüsse zu
Brookies (c) sweet and sewings
…unten lecker schokoladige Brownies (c) sweet and sewings

Eine 24er Mini-Muffinform fetten, jeweils mit 1 leicht gehäuften TL Brownie-Teig füllen. Cookie-Teig aus dem Kühlschrank nehmen und hier auch jeweils 1 leicht gehäuften TL auf dem Brownie-Teig verteilen. Den Cookie-Teig leicht in den Brownie-Teig drücken. 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Die Cookies leicht drehen, dann kann man sie einfach aus der Form heben. Auf einem Gitter komplett auskühlen lassen (oder sich sofort darauf stürzen 😉 )

Brookies (c) sweet and sewings
schmecken frisch aus dem Ofen genauso gut wie nach einem Tag Ruhe 😉 (c) sweet and sewings

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen.

Tessy von www.sweetsandsewings.com

Autor und Bilder: sweets and sewings

Impressum

7 thoughts on “BROOKIES: die beiden Besten vereint”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s