Bärlauchpesto

Pesto für die Pasta

Vor kurzem hatten wir euch schon mal ein einfaches Rezept für ein Bärlauchsalz vorgestellt. Bärlauch ist ein schmackhaftes Wild-Gemüse mit einem wunderbaren Aroma. Man kann damit Gerichte toll verfeinern. Es eignet sich daher auch hervorragend für ein Pesto. Dieses Bärlauchpesto wollen wir euch in diesem Beitrag zeigen. Generell ist Pesto eine ungekochte Sauce, welche aus Italien kommt. Meistens wird es zu Nudeln und Brot gegessen, oder zum Würzen verwendet.

Was braucht man für das Bärlauchpesto?

Das Pesto ist schnell selbstgemacht. Für die italienische Sauce braucht es nur wenige Zutaten.

  • 250 gr Bärlauch
  • 40 gr Parmesan
  • 30 gr Pinienkerne
  • 140 ml Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz

Bei der Zubereitung werden zuerst die Pinienkerne mit dem Bärlauch fein gehackt. Anschließend werden alle Zutaten bis auf das Olivenöl in eine Schüssel gegeben und mit dem Mörser bearbeitet. Das Olivenöl wird langsam zugegeben, dass es eine homogene Masse wird. Zur Aufbewahrung eignet sich ein Einweckglas. Das Pesto sollte kühl und lichtgeschützt lagern.

Hier die Anleitung in wenigen Schritten …

Bärlauch

Schritt 1: Bärlauch sammeln

Bärlauchpesto

Schritt 2: Der Bärlauch und die Pinien werden gehackt

Bärlauchpesto

Schritt 3: Anschließend kommt das Olivenöl hinzu

Bärlauchpesto

Schritt 4: Das Bärlauchpesto kann dann abgefüllt werden

Impressum

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.