Bärlauchsalz selbstgemacht (c) Landeionline

Grünes schmackhaftes Salz selbstgemacht …

Ein wichtiger Teil der Frühjahrsküche ist der Bärlauch. Er ist eine Pflanzenart, welche früh im Jahr austreibt. Grundsätzlich gehört Bärlauch zur Gattung Allium und ist daher mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch verwandt. In unseren Breiten ist Bärlauch in den Wäldern sehr verbreitet und ein bekanntes Wild-Gemüse. Das Sammeln vom Bärlauch lohnt sich. Er ist sehr schmackhaft und auch gesund, weil er enthält viel Vitamin C und ist gut für einen niedrigen Cholesterinspiegel & Blutdruck. Beim Pflücken ist aber Vorsicht geboten, denn der Bärlauch ähnelt dem Maiglöckchen oder der Herbstzeitlosen. In diesem Beitrag wollen wir euch ein einfaches Rezept für ein Bärlauchsalz vorstellen. Wir haben dieses im Landeionline Blog entdeckt. Für die Zubereitung braucht man nur wenige Zutaten.

Was braucht man für das Bärlauchsalz?

  • frischer Bärlauch
  • 200 gr grobes Meersalz

Für die Zubereitung des Salzes wird der Bärlauch gewaschen und wieder abgetupft. Anschließend wird das Salz mit dem Bärlauch klein gemixt. So wird es eine grüne Paste. Diese wird dann auf einem Backpapier zum Trocknen aufgestrichen. Wenn das Salz getrocknet ist, braucht man es nur noch abfüllen. Fertig!

Quelle: Landeionline Blog

Impressum

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.