Pusteblumen haltbar machen

Konservierte Blumenwiese als Deko

Wenn der Frühling den Winter ablöst, wächst das Gras und die Blumen blühen. Zu den ersten Pflanzen auf den Wiesen gehört auch der Löwenzahn. Die gelb blühenden Blume ist weit verbreitet. Das besondere am Löwenzahn ist, dass er abblüht und dann eine Entwicklung durchmacht. Es bilden sich kleine Schirmchen mit Samen … die sogenannte Pusteblume.

In einem früheren Beitrag hatten wir euch schon gezeigt, dass man die Köpfe der Pusteblumen im Glas konservieren kann.

In diesem Beitrag zeigen wir euch, wie man die Pusteblume samt Stengel einfach haltbar machen kann. Durch diese Methode bleiben die dekorativen Pusteblumen lange schön und bilden eine tolle frühlingshafte Dekoration. Wie man die konservierten Blumen dann dekorativ einsetzt, bleibt jedem selbst überlassen. Wir haben sie einfach in eine Vase gestellt, aber man kann sie auch in einem Steckschwamm platzieren und arrangieren.

So könnt ihr eine Pusteblume haltbar machen …

Pusteblumen haltbar machen

Schritt 1: Sammle Löwenzahn, welcher bereits abgeblüht ist und weiße Spitzen hat

Tipp: Die Halme sollten eine gewisse Stärke haben, dass der Holzspieß leicht durchgeht. Alternativ kann man auch einen dünnen Draht verwenden.

Pusteblumen haltbar machen

Schritt 2: Stecke dünne Holzspieße bis zur Knospe durch den Halm

Pusteblumen haltbar machen

Schritt 3: Den Löwenzahn kann man jetzt in eine Vase geben oder in einen Steckschwamm stecken

Pusteblumen haltbar machen

Schritt 4: Nach kurzer Zeit gehen die Knospen auf und der Löwenzahn wird zu einer Pusteblume

 

Impressum

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.