Glasstraße im Bayerischen Wald (c) Stephan Moder

[Anzeige]

So nah, so schön, so vielseitig

Reisen ist ein Grundbedürfnis, zumindest bei uns. Wir reisen liebend gerne und erkunden die schönsten Plätze dieser Welt. In Wirklichkeit ist Welt etwas übertrieben, denn wir bewegen uns gerne im Umkreis von bis zu 10 Autostunden. Für unsere große Familie, 2 Erwachsene und 3 Kinder, sind Fernreisen eher unpraktisch. Mit dem Auto unterwegs zu sein, ist hingegen sehr komfortabel und flexibel. Die nahen Reiseziele haben es uns angetan, nicht nur wegen dem Komfort, sondern auch weil wir finden dass es so viele schöne Orte in kurzer Reichweite gibt. Österreich, Italien, Kroatien, Tschechien und auch Deutschland sind wunderbare Reiseziele. Und dort gibt es so viele noch nicht gesehene Gegenden. Unsere Reisewunschliste ist lang!

Warum in die Ferne schweifen …

Das Gute liegt so nah. Wenn wir uns für ein Reiseziel entscheiden tagt der Familienrat. Wir recherchieren, wägen ab, diskutieren und informieren uns zu möglichen Zielen für den Urlaub. Kürzlich sind wir auf den Bayerischen Wald gestoßen. In der Recherche haben wir die Vielseitigkeit der unweit entfernten Region erfahren. Wenn man über den Bayerischen Wald liest, kommt an an der Glasstraße nicht vorbei. Das ist eine der beliebtesten Ferienstraßen in Deutschland. Zunächst konnten wir uns nicht viel dazu vorstellen, aber mit ein paar Infos konnten wir uns einen guten Überblick verschaffen. In den nächsten Zeilen wollen wir euch unser frisches Wissen zur Glasstraße näher bringen.

Glasstraße im Bayerischen Wald?

So heißt die Region, welche die bedeutenste Glasregion von Deutschland ist. Seit 1997 hat die Glasstraße Bestand und zieht mit ihren Attraktion jährlich unglaublich viele BesucherInnen in ihren Bann. Zu entdecken gibt es natürlich Glas, aber in allen Variationen zum Anfassen, Bestaunen und Erleben.

Die harten Fakten im Überblick

  • 250 km durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald
  • 700 Jahre Glasmachertradition
  • 48 Orte und 8 Landkreise in Ostbayern
  • unzählige Glasattraktionen

Die Kompetenz in Sachen Glas ist in der langen Geschichte begründet, denn zwischen Neustadt an der Waldnaab im Norden und Passau im Süden ist das Handwerk rund ums Glasmachen seit über 700 Jahre zu Hause. Glasmacher, Glaskünstler, Glasveredler, Museen und Galeristen machen die Glasstraße aus und rücken diese ins Zentrum dieses vielseitigen Handwerks.

Was gibt’s zu erleben?

Wenn wir mit der Familie im Urlaub sind spielt das Rahmenprogramm neben der Unterkunft eine große Rolle. Wir suchen uns gerne eine gut gelegene zentrale Unterkunft und schwärmen dann täglich aus, um die unterschiedlichsten Ausflugsziele zu erleben. Und wenn es ums Erleben geht, hat die Glasstraße im Bayerischen Wald irrsinnig viel zu bieten. Habt ihr gewusst wie spannend Glas sein kann? Entlang der Glasstraße könnt ihr Glas in seiner ganzen Vielfalt entdecken. Die Attraktionen entlang der Route reichen vom Museum über verschiedene Sehenswürdigkeiten bis hin zu den Glashütten.

„Eine Glashütte ist eine Produktionsstätte für Glas und Glasprodukte!“

Ausflugsziele entlang der Glasstraße

Eine Reise in den Bayerischen Wald mit Kindern kann nur ein Hit werden. Viele abwechslungsreiche Ausflugsziele machen die Urlaubstage spannend. In jedem Fall ist dieses Reiseziel genau unser Schema, denn wir stellen uns eine Ferienwoche gesäumt mit Tagesausflügen vor. Vom Museum über die Glashütte bis hin zur Glasbläserei … wir wollen die verschiedenen Manufakturen und Ausstellungen ansteuern und so abwechslungsreiche Urlaubstage mit unseren Kindern verbringen. Unsere Kinder sind schon sehr aufgeregt und freuen sich schon auf diesen Roadtrip!

Nur so viel: Es warten meterhohe Bäume aus Glas, die gläserne Arche, Gärten mit Glasskulpturen, die größte Glaspyramide der Welt, das größte Weißbierglas oder die größte mundgeblasene Christbaumkugel. All das wird bei den Kleinen punkten und die Tagesausflüge zum unvergesslichen Erlebnis machen!

Eine kleine Liste mit ausgewählten Ausflügen entlang der Glasstraße haben wir hier schon mal zurechtgelegt. Die Tour kann also beginnen. Mal sehen, ob wir alles schaffen werden.

  • Glashütte Lamberts Oberpfalz mit Glasbläserei
  • Zwiesel Kristallgals mit Führungen
  • Joska Kristallwelt Bodenmais mit Erlebnismanufaktur und Führungen
  • Natur-Art-Parks in Arrach mit der Glas-Gartenlandschaft
  • Glasmuseum Frauenau mit Ausstellungen und den gläsernen Garten
  • Glasmuseum Passau mit der größten Sammlung Böhmischen Glases
  • Theresienthal mit den Trink- und Tischgläsern
  • Weinfurtner – Das Glasdorf
  • Glasscherben Köck in Riedlhütte
  • Glasmanufaktur Poschinger mit der ältesten Glasmmanufaktur im Bayerischen Wald mit Führungen
  • Glashütten Eisch mit Führungen
  • Die Gläserne Scheune

Glas hautnah erforschen

Das Glas in seiner Vielfalt zeigt sich zwischen Oberpfälzer Wald und dem Bayerischen Wald. Die gelebte Tradition kann man an der Glasstraße hautnah erfahren. Hier spürt man die Hitze beim Glasverarbeiten und können den Glasmachern sozusagen über die Schultern schauen. Die Experten zeigen wie es geht … Glasblasen, Glasmalen und Kristalle schleifen! Es besteht sogar die Möglichkeit selbst Hand anzulegen beziehungsweise die Glasmacherpfeife anzusetzen.

Eine Glasmacherpfeife ist ein etwa 1,2 bis 1,6 Meter langes Rohr, welches am Ende mit einem Mundstück versehen ist und zum Glasblasen verwendet wird.

Auf in den Bayerischen Wald!

All diese Fakten und Möglichkeiten rund um die Glasstraße begeistern uns und der Familienrat hat entschieden … die Glasstraße soll unser nächstes Urlaubsziel sein! Glas ist so ein wunderbares interessantes Material, welches auch unsere Kinder begeistert. Leuchtendes Glas sorgt für strahlende Kinderaugen und die Vorfreude ist riesig. Würdet ihr die Glasstraße auch als Ausflugsziel wählen?

 

*Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Bayerischen Wald.

Impressum

9 Kommentare
  1. Erwin Gisler sagte:

    Sind normalerweise immer 1x im Jahr in Spiegelau, Riedelhütte, Zwiesel und Umgebung. Natürlich immer in Bodenmais und Arnbruck.

    Antworten
  2. lothar schmitt sagte:

    Ich war schon mehrmals Bayrischen Wald und kann nur sagen: Fart hin! Neben den Glashütten kann man auch zum Arber oder andere Touren mit den Kindern unternehmen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.