Einfach und modern

Kürzlich haben wir uns wieder auf die Suche nach einer neuen Bastelei gemacht. Dieses Mal soll es ein Bastelprojekt mit Kunststoffplatten werden. Mit dem Material hatten wir noch nie etwas geschaffen und daher reizt es uns sehr. Das www ist ja voll von Inspirationen. Speziell in Pinterest finden sich viele spannende Ideen. Nach einer ausgiebigen Recherche und unzähligen Basteltipps haben wir etwas ganz Besonderes probiert, welches wir so auch noch nicht online gesehen haben. Die Idee kam spontan und natürlich stellen wir euch die Bastelanleitung gerne in diesem Beitrag vor. Schon gespannt?

Ein Bilderrahmen aus Kunststoffplatten soll es werden. Die Bastelanleitung ist grundsätzlich sehr einfach und kann auch leicht nachgemacht werden. Der Rahmen für Bilder ist eine ideale Geschenkidee. Das Konzept ist einfach: Das Bild wird zwischen 2 Acrylglasplatten durch Schrauben gehalten. Der Clou ist, dass die unteren Schrauben etwas länger sind und so gleichzeitig als Standfuß dienen. So simpel das Projekt scheint, so modern und stylisch ist der fertige Bilderrahmen. Probiert es aus – es hat richtig Spaß gemacht!

Kunsstoffplatten und Schrauben *Werbung

Für das ambitionierte Projekt haben wir uns Kunststoffplatten besorgt. Fündig sind wir hierfür auf kunststoffplatten.at geworden. In diesem Shop für Kunststoffplatten gibt es verschiedenste Varianten von Platten in allen mögliche Farben und mehr. Das Tolle bei diesem Shop ist, dass man die Platten zentimetergenau ordern kann.  Für das Bastelprojekt haben wir uns zwei klare Acrylglas-Platten mit 21 x 21 cm bestellt, damit das quadratische Bild richtig schön zur Geltung kommt. Die Stärke vom Acrylglas ist 2 mm. Nach nur wenigen Tagen sind die Kunststoffplatten, fertig zugeschnitten, per Post gekommen und dem Basteln stand nichts mehr im Weg.

Hier die Anleitung in wenigen Schritten …

Grob gesagt werden in die Platten an jeder Ecke ein Loch gebohrt. Dabei sind wir 2 cm von links und rechts eingerückt und 1,5 cm von oben und unten. Die Löcher sollten nicht ganz am Rand sein, da die Gefahr besteht, dass die Platten brechen. Das Löcher hab ich mit einem Metallbohrer gemacht. Für die zweite Platte habe ich beim Bohren die erste Platte als Schablone benutzt.

Das Bild wird zwischen die Platten gelegt und diese dann mit den Schrauben fixiert. Bei den Schrauben haben wir die Stärke 5 verwendet. Die langen unteren Schrauben als Standfuß sind 6 cm und die kurzen Schrauben für oben sind 1,6 cm. Die Beilagscheiben sind optisch schön und auch für den Halt wichtig.

Die einzelnen Schritte könnt ihr hier einsehen. Viel Spaß beim nachbasteln.

DIY Bilderrahmen aus Kunststoffplatten

Schritt 1: Man braucht 2 Acrylglasplatten sowie 2 längere und 2 kürzere Schrauben mit Beilagscheiben und Muttern

DIY Bilderrahmen aus Kunststoffplatten

Schritt 2: An jeder Ecke wird eine Markierung für das Bohrloch gemacht

DIY Bilderrahmen aus Kunststoffplatten

Schritt 3: Mit einem Bohrer werden die Löcher für die Schrauben gemacht

DIY Bilderrahmen aus Kunststoffplatten

Schritt 4: Anschließend kann man die Schutzfolie abnehmen

DIY Bilderrahmen aus Kunststoffplatten

Schritt 5: Das Bild kommt zwischen die beiden Acrylglasplatten

DIY Bilderrahmen aus Kunststoffplatten

Schritt 6: Die Schrauben montieren

DIY Bilderrahmen aus Kunststoffplatten

Schritt 7: Fertig ist der DIY Bilderrahmen!

Findet ihr nicht, dass die quadratischen Kunststoffplatten mit dem quadratischen Bild Spitze aussehen? Durch das moderne Design finden wir den DIY Bilderrahmen sehr dekorativ und zeitlos. Es würde uns freuen, wenn ihr den Bilderrahmen nachbastelt!

*Werbung: Die Kunststoffplatten für den Beitrag wurden von Kunststoffplatten.at im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung gestellt. 

Impressum

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.