DIY, rezepte

DIY – Ketchup Rezept

Das beliebte Ketchup einfach selbstgemacht!

Es macht einen Riesenspaß alltägliche Dinge mal selbst diy-ketchup-rezept.jpeg.jpgherzustellen. Und ganz ehrlich: selbstgemacht schmeckt es immer noch am besten.

In dieser Anleitung haben wir uns am Ketchup versucht. Im Grunde braucht man nur Tomaten, Zucker, Essig und Gewürze, that’s it.

 

Für ca. 750 ml Ketchup geht man wie folgt vor …

  • Stelle eine große Pfanne auf den Herd und erhitze Olivenöl darin. Jetzt kommt das Gemüse in die Pfanne (alles grob geschnitten, wird später püriert): 1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1/2 Fenchel, 1 Selleriestange und 1 daumengroßes Stück Ingwer.
  • Anschließend gleich die Gewürze dazu: 1 TL Koriandersamen, 1 TL Chiliflocken und 2 Nelken.  Weiters mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und 10 bis 15 Minuten schmoren lassen, bis das Gemüse schön weich wird.
  • Dann 500 g Kirschtomaten und 1 Dose Tomatenpulpe sowie 350 ml Wasser dazugeben und so lange kochen lassen, bis sich die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert hat.
  • Zuletzt pürieren und durch ein Sieb passieren, 200 ml Rotweinessig und 50 g braunen Zucker einrühren und nochmals reduzieren lassen – bis die Masse die Konsistenz von Ketchup hat. Nochmals nachwürzen und abfüllen!

Um das Ketchup möglichst haltbar zu machen, sollten die Flaschen natürlich steril sein. Wir würden uns freuen, wenn ihr von eurem Ketchupversuch berichten würdet.

Impressum

5 thoughts on “DIY – Ketchup Rezept”

  1. Hey Andreas,

    Hmm lecker, da bekommt man echt Lust mal wieder zu grillen. Wäre ich nur nicht so faul. Für mich wäre das leider zu viel Arbeit. In der Küche bin ich echt ungeduldig! Aber als Geschenk zum Sommerfest eine super Idee!

    Liebe Grüße,
    Sofie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s