Grillfleisch auf dem Grill (c) RitaE@pixabay

Griller selbstgemacht

Die Grillsaison läuft, Steak und eingelegtes Gemüse liegen schon bereit: Wer mehr will als nur einen Rost auf vier Backsteinen oder ein Einweg-Modell aus dem Discounter, kann sich einfach selbst einen Grill bauen. Und zwar genau nach eigenem Geschmack. Dafür muss man in der Regel nicht einmal viel Geld investieren und einige Bauteile hat man vielleicht schon zuhause.

Der Klassiker: Einen Grill selbst mauern

Einen Grill kann man sich schon für unter 200 € selbst mauern. Die Ziegelsteine gibt es für etwa 2 € pro Stück zu kaufen. Im Baustoffhandel bekommt man Restposten oft noch günstiger oder sogar gratis. Alternativ fragt man Bekannte, ob sie noch Reste übrig haben. Online gibt es zahlreiche Ideen, wie man einen Grill selbst mauern kann: Eck-Grills, Steinbacköfen, Grillkamine oder -stationen. Eine solche Installation im Garten hat viele Vor-, aber auch einige Nachteile.

+ witterungsbeständig, stabil, dauerhaft und dekorativ, rostfrei, wartungsarm

– nicht mobil, aufwändiger Bau, keine nachträgliche Versetzung möglich

Wenn Barbecue, dann richtig: Echte Grill-Meister perfektionieren das Barbecue-Erlebnis dann noch, indem sie sich exklusives Grill-Zubehör kaufen, etwa einen Salzstein oder eine Aromaschale. Wer oft zu späterer Stunde noch Hunger hat, kann außerdem über eine spezielle Grilllampe nachdenken.

Die kostengünstige Alternative aus Steinen

Mit wenig Aufwand lässt sich der Grill auch mit Steinen bauen. Man platziert die Steine übereinander – je nach Größe des Grillrosts. Eine gewisse Höhe ist dabei praktisch. Wer es richtig stabil machen möchte, kann die Steine auch mit Mörtel verkleben. Fertig!

Grill aus Steinen

Grill aus Steinen

Blumentopf als Grill

Wenn man sich einen Grill aus einem Blumentopf bauen möchte, sollte man sich vorab folgende Fragen stellen: Für wie viele Personen möchte man Essen zubereiten? Soll das Gerät einfach zu transportieren sein? Abhängig davon wählt man die Größe des Blumentopfs. Einen relativ kleinen DIY-Grill kann man problemlos im Kofferraum mitnehmen und den Abend entspannt mit leckerem Essen am See ausklingen lassen. Nachfolgend gibt es eine kurze Bau-Anleitung:

  • Blumentopf aus feuerfestem Terrakotta und einen Untersetzer aussuchen.
  • Innenseite mit Alufolie bedecken (inkl. des Lochs am Boden).
  • DIY-Grill auf feuerfesten Untergrund wie Backsteine stellen. Es ist wichtig, dass er nicht direkt
    auf einer Wiese steht, um die Brandgefahr zu verringern.
  • Metallgitter entsprechend zurechtschneiden.
  • Kohle in den Topf füllen und anzünden.
    Tipp: Wenn man den Untersetzer auf den Topf legt, heizt die Kohle schneller durch. Es sollte allerdings noch Luft hinein gelangen, damit das Feuer nicht ausgeht.
  • Gitter im Topf befestigen und Grillgut auflegen.

Praktisch an diesem DIY-Grill ist, dass man das nötige Equipment meist schon zuhause hat. Und selbst wenn nicht, kann man den Terrakotta-Topf, das Gitter sowie die Backsteine meist sehr günstig im Baumarkt erwerben.

DIY Grill aus Blumentopf

DIY Grill aus Blumentopf

Upcycling Grill aus einer Autofelge

In Sachen Kreativität hat diese Idee die Note 1 verdient. Viele Basteltipps findet ihr dazu auch in Pinterest. Was braucht man für die den DIY Autofelgen-Grill?

  • Autofelge
  • Grillrost in der Größe der Felge
  • Holzbretter
  • Schrauben und Muttern
  • 4 Rollen

Nachdem man die Felge vom Reifen getrennt hat, sollte man diese säubern und von Rost befreien. Die Basis bilden Holzbretter, die mit Gewindebolzen verschraubt werden. Grill und Basis verbindet man mit einem stabilen Rohr, Spindelmuttern und Schrauben. Danach bringt man noch einen Rost sowie vier Räder an der Unterseite an, dank derer man den Grill ganz flexibel bewegen kann. Alternativ kann man als Stütze auch drei bis vier Metallstäbe wählen. Dann heißt es: Frohes Grillen.

Autor: Silke Fröhlich

Impressum

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.