Raritätenzoo Ebbs

Klein aber oho!

Ausflugsziele im Sommer sind gefragt. Bei der Recherche hat man die Qual der Wahl. Märchenparks, Bäder, Seen, Ausflugsziele am Berg und vieles mehr bieten sich an. Aus der Kindheit war mir noch der Raritätenzoo in Ebbs positiv in Erinnerung. Da wollten wir wieder mal vorbeischauen. Der kleine privatgeführte Zoo ist ein echter Geheimtipp. Über die Jahre hat er sich zu einem Top Ausflugsziel in Tirol entwickelt. Die Zooanlage wurde ständig erweitert und attraktiviert. Über 500 exotische Tiere und 70 Arten kann man beobachten. Die Lage vom Ebbser Zoo ist ideal. Direkt bei Kufstein ist er optimal angebunden und kann leicht erreicht werden.

Ab in den Zoo …

Gesagt, getan … sind wir in den Raritätenzoo nach Ebbs bei Kufstein gefahren. Am Parkplatz angekommen führt ein Weg zum Zoo, welcher am Waldrand angelegt ist. Beim Eingang befindet sich auch die kleine Gastronomie mit Shop. Von dort aus startet der Rundweg durch den Raritätenzoo. Hier muss man wirklich betonen, wie toll die Anlage gemacht ist – sehr gepflegt und schöne Gehege. Es begleitet einen das Gefühl, dass sich die Tiere sehr wohl fühlen.

Highlights waren zum Beispiel die Pfaue und Pagageien, welche sich frei im Gelände bewegen können. Auch die Lemuren (Katta) sind frei im Zoo unterwegs. Die Fütterung des Mähnenwolfs war auch ein super Erlebnis. Im Raritätenzoo Ebbs kann man einen schönen Tag mit der Familie verbringen.

*Werbung: Der Beitrag ist im Zuge eines Familienausflugs, ohne weitere Verpflichtungen, entstanden.

Impressum

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.