Baden ist so herrlich entspannend

Besonders im Winter möchte man sich mit einem warmen Bad aufwärmen und erholen. Vivi von Natürlich Selbstgemacht zeigt wie man Badesalz selbst herstellen kann. Konkret findet ihr zwei Rezepte für ein Lavendel Badesalz und ein Rosen Badesalz. Diese beiden Badesalze sind schnell gemacht und pflegen danach eure Haut und Sinne. Gute Entspannung!

Lavendel-Badesalz

Zutaten:

  • 500 g Totes- Meersalz
  • 10 g Kakaobutter
  • 10 g Kokosöl
  • 5 EL Natron
  • 10-15 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 5 EL Lavendelblüten, getrocknet

Zubereitung:

  1. Zuerst die Kakaobutter und das Kokosöl in einem Wasserbad erwärmen.
  2. Dann mischt ihr das Meersalz unter, gebt Natron und das Lavendelöl hinzu.
  3. Zum Schluss einfach alles mit Lavendelblüten anrichten und schön verpacken.

Beide Badesalze könnt ihr entweder in Schichten, abwechselnd die Blüten und Salz anrichten, oder einfach alles miteinander vermischen.


Rosen-Badesalz

Zutaten:

  • 500 g Totes- Meersalz
  • 10 g Kakaobutter
  • 10 g Kokosöl
  • 5 EL Natron
  • 15-20 Tropfen ätherisches Rosenöl, oder Rosen-Duftöl
  • 5 EL Rosenblätter, getrocknet

Zubereitung:

  1. Zuerst die Kakaobutter und das Kokosöl in einem Wasserbad erwärmen.
  2. Dann mischt ihr das Meersalz unter, gebt Natron und das Rosenöl hinzu.
  3. Zum Schluss einfach alles mit Rosenblättern anrichten und schön verpacken.

Schaut euch auch www.naturgemacht.wordpress.com an!

Im Blog von Vivi findet ihr kreative DIY Anleitungen, Beauty-Tipps, viele Rezepte, Beiträge zu Nähen und vieles mehr. Ein Besuch auf der Seite lohnt sich auf jeden Fall!

Autor und Bilder: Natürlich selbstgemacht

Hinweis: Dieser Kreativ Blog dient als Informationssammlung. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Nachteile, die aus dem praktischen Gebrauch entstehen. Informieren Sie sich vor der Anwendung über die Wirkung der Inhaltsstoffe und holen Sie sich fachlichen Rat, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden.

Impressum

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.