Selbstgemachtes aus Beton
anleitungen, DIY, gastbeiträge

DIY Anleitung – Selbstgemachtes aus Beton

Beton ist mehr, als nur ein simpler Baustoff

In diesem Beitrag zeige ich, Michaela von Mum’s happy life, was man aus Beton alles machen kann. Mein Blog Mum’s happy life hält noch viele weitere Anleitungen, Ideen und Inspirationen bereit. Schaut mal vorbei!

Eine individuelle Dekoration hat selbst im kleinsten Garten oder in der kleinsten Wohnung Platz. Es macht einen Raum / ein Zuhause wohnlicher und charmanter. Bei meiner Internetrecherche nach neuen Ideen und Inspirationen bin ich auf das Thema BETON gestoßen und hab mich sofort „verliebt“.

Beton ist ein faszinierender Werkstoff

Beton ist so vielseitig in der Verarbeitung und so robust in der Handhabung. Beton ist regen- und frostfest, wodurch er sowohl im Sommer, als auch im Winter im Garten eingesetzt werden kann.

Sobald man sich mit dem Beton mischen vertraut gemacht hat, kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Wichtige Materialien:
– Eimer oder kleines Gefäß zum Mischen des Betons
– Schaufel/Spachtel oder bei kleineren Mengen einen Löffel
– Farbquirl und Bohrmaschine zum Vermengen des Betons oder eine Maurerkelle/Spachtel

Für den Feinschliff:
– Schmirgelpapier oder Feile

Die Grundlage des Betons besteht aus einem Gemisch aus Zement, Sand und Wasser. Im Handel sind jedoch bereits einige Fertigmischungen zu kaufen. zb bei Amazon.

DSCF3430.JPG

Der Vorteil dieser Fertigmischung ist, dass sie wirklich sehr feinporig sind. Sie stauben nicht und können so auch im geschlossenen Raum angemischt werden. Der Nachteil – sie sind sehr teuer im Gegensatz zu Baubeton.

Um Gefäße oder Gebilde herstellen zu können, benötigt ihr verschiedene Behälter, die mit Beton ausgegossen werden können. Hier lässt sich der Haushaltsmüll ideal recyclen: Tetrapacks, Joghurtbecher, kleine Eimer, Dosen usw. Ihr könnt jedoch auch Backsilikonformen verwenden. Diese könnt ihr immer wieder verwenden.

DSCF3432

TIPP: Um den Beton leicht aus der Form lösen zu können, sollte sie eine glatte Oberfläche haben. Um auf Nummer sicher zu gehen, könnt ihr die Oberflächen auch einfach mit Haushaltsöl einpinseln – mit Backspray kommt ihr in jede Ecke.

Wie bereits oben erwähnt, habt ihr die Möglichkeit euren Beton selbst anzurühren oder eine Fertigmischung heranzuziehen. Ich bevorzuge für kleine Mengen die Fertigmischung, die nur mehr mit Wasser vermengt werden muss.

Stellt euch eure Behälter zurecht, damit ihr nicht in Stress geratet. Wichtig ist es auch, dass ihr euch einige Steine zum Beschweren bereit legt, da der Beton regelrecht arbeitet und einen gewissen Auftrieb entwickelt.

Der Beton sollte nach dem Anmischen „formbar“ sein, aber gleich wieder zerlaufen. Normalerweise ist das Mischverhältnis 1:10, dh. 1 Teil Wasser und 10 Teile Beton, aber ihr werdet schnell ein Gefühl für das Material bekommen und einfach nach Gefühl mischen! 😉


Als erstes möchte ich euch Kerzenständer für Teelichter zeigen

Füllt Schlagobersbecher mit Betonmasse auf und klopft ein wenig die Luftblasen aus dem Beton, damit eine glatte Oberfläche entsteht.

Da ihr die Behälter einfach zerschneiden könnt und die Oberfläche glatt ist, braucht ihr hier nichts einölen.

Steckt nun leere Fruchtzwergbecher in die Mitte der kleinen Behälter, wo später die Teelichter Platz finden sollen. Fruchtzwergbecher haben die perfekte Größe für Teelichter.

Damit der Fruchtzwergbecher keinen Auftrieb bekommt, beschwert ihn mit einem Stein.

Es ist wichtig, dass ihr dem Beton genug Zeit zum Trocknen lässt. Nach 3-5 Stunden ist er bereits erhärtet. Besser wäre eine Trocknungszeit von 1-2 Tagen.

Vasen und Töpfe für Pflanzen

Mit der grauen Masse lassen sich auch ganz einfach schöne Behälter für Pflanzen oder Vasen herstellen. Auch hier ist es ebenfalls wichtig, dass ihr einen Hohlraum schafft, der groß genug für eure Pflanzen ist.

Dh. den gewünschten Behälter mit Beton füllen und mittig einen Plastikbecher oder einen kleinen Kübel – je nachdem, wie groß der Hohlraum sein soll – positioniert.

Wenn der Becher sehr leicht ist, wird er vom Beton hoch gedrückt. Dh. ihr solltet Steine oder Wasser einfüllen, um ihn zu beschweren. Mit kleinen Steinen könnt ihr die Tiefe des Bechers etwas variieren.

Nachdem der Beton gehärtet ist, könnt ihr die neue Deko vorsichtig aus der Form lösen oder die Form zerschneiden.

Nun könnt ihr eure neuen Behälter einfach so schlicht belassen oder ihr könnt die Töpfe, Vasen und Kerzenhalter bemalen oder auch bestempeln.

Die Oberfläche müsst ihr wahrscheinlich noch etwas mit einem Schmirgelpapier glätten, um eventuelle Unebenheiten auszugleichen. Der Vorgang ist jedoch sehr rasch und einfach abgeschlossen.

Zum Bemalen könnt ihr einfach Acrylfarbe verwenden. Hier könnt ihr mittels Kreppband Stellen abkleben und die Farbe mit einem Schwamm oder Pinsel auftragen.

Auch Dosen eignen sich gut

Hat eure Form ein Muster oder Rillen, so findet ihr diese auch im Beton wieder. Eine einfache Form, die man in jedem Haushalt findet, sind Dosen. Die könnt ihr anschließend mit einer Zange vom Beton schneiden – aber VORSICHT: Die Kanten der geschnittenen Dose sind sehr scharf!

Wichtig! Betonreste NIEMALS in den Ausfluss gießen! Beton härtet auch unter Wasser aus! Dh. den Restbeton in den Behältern aushärten lassen und dann ab-/ausklopfen und über den Restmüll entsorgen.

Schaut euch auch die kreativen Beiträge auf meinem Blog an!

Autor und Bilder: Mum’s happy life

Impressum

5 thoughts on “DIY Anleitung – Selbstgemachtes aus Beton”

  1. Hallo Michaela,
    auf die Idee Dosen als Formen zum Betongießen zu verwenden bin ich auch gekommen, habe allerdings jetzt Probleme die Form vom fertigen Dekoartikel zu trennen (wegen der Rillen). Wie hast du das denn genau gemacht?
    Danke schonmal für deinen Rat:)

  2. Hallo 🙂 Die Ideen sind sehr interessant. Am besten hat mir dieser Topf gefallen, der wie ein Sternchen aussieht. Mit Sicherheit werde ich etwas ähnliches machen. Ich habe auch verschiedene Internetseiten gefunden, wie z.B. ilikebeton Blog, wo man andere und genauso interessante und kreative DIY-Ideen finden kann. Kreativeseite werde ich häufig besuchen. Mit freundlichen Grüßen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s