, ,

Ohrringe – Lasercutter-Projekt

DIY Ohrringe - Lasercutter Projekt

Frischer Schmuck aus dem Laser

Mit einem Lasercutter hat man viele Möglichkeiten, um kreativ zu werden. Im Modellbau und im DIY-Bereich hat das Gerät auf jeden Fall seine Stärke. Man kann Dinge präzise schneiden und akkurat gravieren. Es lassen sich auch unglaublich filigrane und kleine Objekte gestalten, wie zum Beispiel Anhänger oder Ohrringe.

In diesem Beitrag wollen wir ein neues Lasercutter-Projekt mit Ohrringen zeigen. Eine gute Datei für Hängeohrringe haben wir bei instructables entdeckt. Mit dieser Grafik könnt ihr in wenigen Minuten ein Paar Ohrringe aus Holz schneiden.

Als Material haben wir Zirbelkiefer in einer Stärke von 3 mm gewählt. Zur Fertigstellung werden nur noch passende Ohrhänger (*Partner-Link) benötigt.

Hier die Anleitung für die Ohrringe in wenigen Schritten …

Unser Arbeitsgerät für dieses Holz-Projekt war der Lasercutter von Mr Beam (*Partner-Link/Werbung), welchen wir ausprobieren dürfen. Für dieses Projekt ist der Mr Beam perfekt. Er arbeitet äußerst präzise und ist zudem sehr einfach zu bedienen. Die Ergebnisse sind erstaunlich, wenn man bedenkt wie klein diese Ohrringe aus Holz sind.

Mit dem Rabattcode KREATIVESEITE bekommt ihr 70 Euro Rabatt beim Kauf eines Mr Beam Lasercutters (*Partner-Link)!

DIY Ohrringe - Lasercutter Projekt

Schritt 1: Die Ohrringe werden in wenigen Minuten mit dem Lasercutter ausgeschnitten.

DIY Ohrringe - Lasercutter Projekt

Schritt 2: Anschließend werden die Ohrhänger angebracht.

DIY Ohrringe - Lasercutter Projekt

Schritt 3: Fertig sind die DIY Hängeohrringe aus Holz!

 

Weitere Beispiele für DIY Ohrringe

 

 

*Partner-Link: Bei dieser Auszeichnung handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Es wird dafür das Partner-Programm von Tradedoubler bzw. Amazon verwendet. Wenn über den Link etwas gekauft wird, erhalten wir eine Provision. Der Preis des Artikels bleibt dabei gleich und es fallen auch keine zusätzlichen Kosten für den Käufer an.

Impressum

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.