Eierlikör selbstgemacht - Rezept

Ein Likörchen in Ehren …

Hoch die Tassen! Zu Ostern, zu Weihnachten … eigentlich das ganze Jahr ist ein Gläschen Eierlikör passend. Durch den feinen cremigen Geschmack ist es ein äußerst beliebtes Getränk und kommt bei Besuch immer gut an. In diesem Beitrag wollen wir euch ein einfaches Rezept für einen köstlichen Eierlikör vorstellen. Die Zubereitung ist nicht sehr aufwändig und man braucht nur wenige Zutaten sowie eine Metallschüssel, einen Rührer und eine Flasche zum Abfüllen. Die Qualität der Eier muss passen. Der Alkoholgehalt von 20 % sollte Erregern zwar keine Chance geben, aber wer auf Nummer sicher gehen will, kann die Eigelb vor der Zubereitung 2-3 Tage mit dem Rum vermischt kühl stehen lassen.

Was braucht man für ca. 1 Liter Eierlikör?

  • 5 Eigelb
  • 350 ml Milch
  • 250 ml Rum (54 – 70 % Alkohol), oder Weinbrand
  • 125 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker

Bei der Zubereitung werden die 5 Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Metallschüssel verrührt. Danach fügt man die Milch hinzu und rührt über einem heißen Wasserbad … bis die Masse cremig ist. Anschließend wird der Rum untergerührt. Die cremige Flüssigkeit lässt man jetzt abkühlen. Wenn der Eierlikör kalt ist, kann man diesen in Flaschen füllen. Gelagert wird der Likör im Kühlschrank.

Tipp: Den Eierlikör vor dem Servieren gut schütteln!

Impressum

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.