DIY Mini Garten für die Küche

Ein Garten für die Küche

Und schon wieder werfen wir die leeren Saft- und Milchpackungen nicht weg. Wir waschen sie aus und lassen die Verpackungen trocknen. Aus Tetrapacks lassen sich so viel schöne Projekte machen. Unter folgendem Link könnt ihr weitere DIY Tetrapak-Projekte einsehen.

Essbares aus dem eigenen Garten macht richtig viel Freude und ist schmackhaft. Eine kleinere Version von einem Garten wollen wir euch hier vorstellen. Der Plan ist, dass wir einen Mini-Garten für die Küche aus Tetrapacks machen. Die Verpackungen eignen sich dafür sehr gut, weil sie wasserfest und leicht zu gestalten sind.

Für das Projekt braucht dabei eine Schere bzw. Messer, die leeren Tetrapacks und etwas Geschick. Beim abschließenden Feintuning des Kressegartens sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Entweder mit Farbspray, Garn oder anderen Techniken lässt sich der Tetrapak-Garten zum stylischen „Möbel“ machen. Anschließend wird der Mini-Garten mit Erde gefüllt und die Samen gesäht. In diesem Fall haben wir Kressesamen verwendet. Der Minigarten eignet sich aber auch superfür alle möglichen Kräuter. Nach einer kurzen Zeit des Wartens sprießt die Kresse und die erste Ernte steht an. Mahlzeit!

Hier die Anleitung in wenigen Schritten …

DIY Mini Garten für die Küche

Schritt 1: Sammle ein paar Tetrapacks

DIY Mini Garten für die Küche

Schritt 2: Mit einem Cuttermesser zerschneiden, horizontal oder vertikal laut Abbildung

DIY Mini Garten für die Küche

Schritt 3: Die Tetrapacks lassen sich beliebig verzieren, zum Beispiel mit Farbspray oder einer Schnur

DIY Mini Garten für die Küche

Schritt 4: Bei der Schnur-Variante streicht man Bastelkleber auf die Packung und wickelt die Schnur herum

DIY Mini Garten für die Küche

Schritt 5: Anschließend kommt Erde und Samen in das Gefäß, in diesem Fall Kresse

DIY Mini Garten für die Küche

Schritt 6: Nach wenigen Tagen sprießt der Mini-Garten

Impressum

2 Kommentare
  1. Sannschie sagte:

    Ich finde die Idee total klasse! Ich werd das auf jeden Fall auch mal ausprobieren. Es sieht so einfach aus. Und die Idee mit dem Garn ist auch schön. :) generell bin ich echt froh dass ich über euren Blog gestolpert bin, ich werde euch auf jeden Fall weiter verfolgen denn eure Ideen sind echt super!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.