Wie merkt man sich die Himmelsrichtungen - Kompass
gut zu wissen, lifehacks

Wie merkt man sich die Himmelsrichtungen?

Merksätze und Sprüche zur Orientierung

Um die Himmelsrichtungen eindeutig zu bestimmen ist ein Kompass ideal. Die Nadel mit der Markierung zeigt immer nach Norden. Der Kompass wird dann ausgerichtet und die Richtungen sind dann exakt abzulesen. Die Himmelsrichtungen in ihrer Reihenfolge zu merken, war als Kind nicht immer einfach. Kinder finden das Thema rund um die Richtungen besonders spannend. Gepaart mit dem Kompass und einer Eselsbrücke, kann dies ein spannendes Nachmittagsprogramm sein.

Eselsbrücken erleichtern die Bestimmung. In diesem Beitrag sind ein paar dieser Sprüche gelistet, welche wir kennen. Kennt ihr auch noch solche Merksätze?

Eselsbrücken, um die Himmelsrichtungen zu merken …

  • Nicht ohne Seife waschen
  • Nicht ohne Socken wandern
  • Nicht ohne Strümpfe wandern
  • Neun Ochsen saufen Wasser
  • Im Osten geht die Sonne auf. Im Süden nimmt sie Mittagslauf. Im Westen wird sie untergehen. Im Norden ist sie nie zu sehen.

TIPP: Norden und Süden ist ja eigentlich einfach zu merken. Norden ist oben und Süden ist unten. Wo Westen und Osten ist beantwortet eigentlich schon das Wörtchen WO … Westen links und Osten rechts.

Etwas Lustiges …

  • Nie Opas Socken waschen
  • Neun Omas saufen Whiskey

Impressum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s