Gemütlich und stylisch wohnen ist das Ziel

Noch nie war es so einfach seine Wohnung einzurichten. Stylische Deko-Elemente und schicke funktionelle Möbel gibt es zuhauf und auch zu adäquaten Preisen. Durch die vielfältigen Möglichkeiten hat sich ein regelrechter Dschungel entwickelt, welcher nicht immer ganz einfach zu durchschauen ist. Neue Trends beeinflussen den Markt. In diesem Beitrag wollen wir euch ein paar Tipps für die Einrichtung eures Wohnzimmers liefern. Mit diesen einfachen Ideen soll das Gestalten einfacher fallen und so manche Entscheidung leichter von der Hand gehen.

Gute Tipps für die Einrichtung

Wenn man sich seinen Wohnbereich einrichtet, gibt es ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten. Uns ist klar, dass diese Tipps weitgehend an der Oberfläche kratzen, aber dennoch sind sie eine gute Hilfestellung während der Auswahl und letztendlich bei der Kaufentscheidung rund um das Einrichten des Wohnbereiches.

  • Möbel als zentrales Element: Bei der Auswahl der Möbel sollte man nichts dem Zufall überlassen. Die Maße sind dabei das um und auf. Deshalb ist es ratsam, dass man alles genau ausmisst und dann die passende Größe anschafft. Zu kleine oder zu große Möbel sind einfach nicht praktisch und für den Raum auch optisch nicht gut. Die Proportionen müssen stimmen. Als Material ist Holz ein Evergreen, pflegeleicht und immer passend. Zudem ist es empfehlenswert, wenn die Möbel möglichst flexibel einsetzbar sind … wie zum Beispiel eine ausziehbare Couch oder ein beweglicher verstellbarer Tisch werden zum praktischen Element. Es ist auch darauf zu achten, wie die Möbel platziert werden. Schön ist, wenn die Einrichtungsgegenstände nicht alle akurat der Wand entlang stehen. Es bietet sich an verschiedene Elemente auch im Raum zu platzieren. Das muss man einfach ausprobieren, wie es sich am besten fügt. Ein Raumteiler ist speziell in großen Räumen eine ansprechende Möglichkeit. Das macht große Wohnräume raffiniert und schafft gleichzeitig verschiedene Zonen im Zimmer. Geradlinige, schmale Möbel sind aktuell sehr modern. So bieten sich zum Beispiel speziell für Fernsehgeräte Sideboards an.

*Werbung

Online-Shop-Tipp: Wer Inspiration braucht findet in punkto Möbel bei Rivièra Maison eine ansprechende Auswahl an Möbel und Accessoires. Das Möbelhaus bietet tolle Lösungen für alle Einrichtungs- und Dekofragen … ein echtes „Feel-Good“ Erlebnis. Vorbeischauen lohnt sich!

  • Farben und Wandgestaltung: Eine dezente Farbgestaltung ist in jedem Raum ein Highlight. Farbe tut gut und macht den Raum freundlich.  Hier sollte man aber auch nicht zu mutig sein und nicht alle Wände kunterbunt einfärben. Eine gute Möglichkeit ist es, dass man Farben mit passenden Mustern kombiniert. Auch verschiedenste Materialien wie zum Beispiel Tapeten, Steinfliesen oder Wandtatoos machen den Raum ansprechend.

 

  • Beleuchtung: Eine adäquate Beleuchtung des Wohnbereichs ist nicht zu unterschätzen. Indirekte Beuleuchtungssysteme sind ideal. Auf grelle Lichtquellen sollte man eher verzichten und sich für „warmes“ Licht entscheiden. Detailbeleuchtungen mit Stehlampen lockern den Raum.

 

  • Deko: Accessoires im Wohnraum sind unverzichtbar. Vasen, Schalen, Kerzen oder Bilderrahmen machen den Raum edel und interessant. Man sollte jedoch sparsam mit den guten Stücken umgehen. Eine Flut von Dekoelementen überfordert.

 

  • Lieblingsplatz: Jeder Raum hat einen Lieblingsplatz verdient, welcher sozusagen als Highlight hervorsticht. Dieser Platz generiert eine besondere Aufmerksamkeit und bildet das Zentrum des Raumes.

 

  • Trends: Im Umgang mit Trends in Bezug auf Möbel und Deko sollte man Vorsicht walten lassen. Es ist ratsam, dass man hauptsächlich in zeitlose Einrichtung investiert. Wenn man zu sehr auf die aktuelle Mode reagiert, besteht auch die Gefahr, dass der Wohnraum schnell nicht zeitgemäß und wenig modern ist.

 

  • Natur: Etwas Grünes und stylische Topfpflanzen sind unverzichtbar. Es macht den Raum freundlich und sympathisch. Speziell für Gartenfreunde gibt es auch „Urban Gardening“ Lösungen, welche sich gut in den Wohnbereich integrieren lassen.

 

  • Textilien: Vorhänge strahlen Gemütlichkeit aus und dienen zudem als Sichtschutz.  Hier sollte man sich farblich gut abstimmen, damit es nicht zu abstrakt wird. Auch eine schöner Teppich kann ein zentral wichtiges Element im Wohnbereich darstellen.

 

Es muss nicht alles perfekt sein. Das Einrichten einer Wohnung ist auf jeden Fall ein laufendes Projekt, welches auch nie endet. Langsam starten und ständig erweitern ist die Devise. Mit diesen Tipps und eigenen Ideen kann der Wohnbereich eine ganz wunderbare Oase werden. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und die Wahl der Einrichtung ist etwas höchstpersönliches. Das darf man nicht vergessen. Wenn man Dinge so arrangiert, wie es einem gefällt, macht man grundsätzlich nichts falsch. Viel Freude beim Gestalten!

 

*Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

Impressum

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.