Laser Graviermaschine - DIY

Lasergavur selbstgemacht

Gravieren mit der eigenen Laser Graviermaschine ist ein Traum. Wenn man sich eine Maschine von einer gewissen Größe und Qualität anschaffen will, muss man richtig viel Geld in die Hand nehmen … wir hatten uns schon mal dafür interessiert. Bei der Recherche wurden auch viel kleinere Maschinen zu einem sehr erschwinglichen Preis von um die 100 Euro vorgeschlagen. Das hat uns sehr interessiert und so haben wir die Anschaffung gewagt, trotz aller Skepsis. Wie es uns ergangen ist, könnt ihr hier lesen.

Klein & günstig, aber funktioniert tadellos

Die Laser Graviermaschine (*Partner-Link) kam nach wenigen Tagen und wir waren schon sehr gespannt wie und ob die Maschine überhaupt funktioniert. Irgendwie sorgt der Preis schon für Verunsicherung. Die kompakte Maschine wird mit Brille, Software, Kabel und weiterem Kleinmaterial geliefert … so weit so gut.

Die Software haben wir am Laptop installiert und das Gerät verbunden. Mit der einfachen Software konnten wir gleich starten. Entweder man wählt ein Vorlagenbild aus der Galerie oder lädt selbst eines ins Programm. Cool ist, dass das Programm das Bild gleich in schwarz/weiß umwandelt. Übrigens: Man kann die Maschine auch bequem via Smartphone App nutzen. Man hat mit der Applikation dieselben Funktionen!

Anschließend lassen sich verschiedene Einstellungen machen, so zum Beispiel die Zeit. Je langsamer der Laser arbeitet, desto tiefer brennt er in das Material. Im Programm kann man auch das Bild platzieren und den Laser auf dem zu bedruckenden Material ausrichten. Man sieht dann genau, wo graviert wird. Ca. 4 x 4 cm „Druckbereich“ schafft die kleine Graviermaschine. Natürlich ist das klein, aber für Schlüsselanhänger und so weiter reicht es wunderbar.

Laser Graviermaschine (*Partner-Link)

Das Ergebnis der Laser Graviermaschine kann sich sehen lassen

Wir hatten uns Holzplättchen angeschafft und versucht einen Schlüsselanhänger zu gestalten. Das Ergebnis ist toll, wie wir finden! Das gelaserte Objekt – in diesem Fall unser Logo –  ist wirklich beeindruckend gut gelungen. Es ist genau und ohne Fehler. Materialien lassen sich viele verwenden. Natürlich funktioniert Holz wunderbar, aber auch Pappe oder andere feste Oberflächen sind möglich. Hier empfiehlt es sich immer vorab zu testen.

Habt ihr auch Ideen, wie man die Laser Graviermaschine einsetzen könnte? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!

kreativeseite.com Lasergravur - DIY

 

*Partner-Link : Bei dieser Auszeichnung handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Es wird dafür das Partner-Programm von Amazon verwendet. Wenn über den Link etwas gekauft wird, erhalten wir eine Provision. Der Preis des Artikels bleibt dabei gleich und es fallen auch keine zusätzlichen Kosten für den Käufer an.

Impressum

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.