Sonnwendfeuer in Tirol - Berge in Flammen

Bergfeuer zur Sonnenwende

Jährlich Ende Juni wird in Tirol traditionell die Sonnenwende mit vielen Bergfeuern gefeiert. Die Veranstaltung nennt sich Sonnwendfeuer oder Feuerbrennen. In der Region St. Johann in Tirol heißt das Event Berge in Flammen. Der Termin ist relativ fix. Um den 21. Juni ist der längste Tag und die kürzeste Nacht. Die Veranstaltung findet dann meist am darauffolgenden Samstag statt.

Zu diesem Anlass werden auf den Bergspitzen Feuer entzündet. Neben großen Feuern und Ketten aus Fackeln werden auch Symbole gesteckt. Man sollte sich unbedingt einmal Zeit nehmen und diesem Fest beiwohnen. Diese Nacht hat eine besondere Stimmung  und ist ein tolles Erlebnis.

Der alte Brauch (aus dem 14. Jahrhundert) soll die Kraft der Sonne verstärken und das Böse fernhalten, Unwetter abhalten und Wiesen wachsen lassen.

Weitblick am Kitzbüheler Horn

In der Region um St. Johann in Tirol am Kitzbüheler Horn hat man einen perfekten Aussichtspunkt, um die Bergfeuer zu bewundern. Der Rundumblick am Harschbichl ist hervorragend. Hier sieht man die umliegende Bergwelt, wie das Kaisergebirge oder die Loferer und Leoganger Steinberge und viele mehr.

Ein paar Impressionen vom Sonnwendfeuer …

Diese Bilder haben wir ein paar Meter unterhalb vom Harschbichl bei der Stanglalm gemacht. Diese liegt auf der Oberndorfer Seite vom Kitzbüheler Horn auf 1463 m. Die Stanglalm hat ebenfalls einen tollen Blick auf die Bergfeuer und die „Lichterkette“ am Kitzbüheler Horn.

Impressum

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.