Uhr aus einer Bierdose - Upcycling

Eine alte Dose wird zur neuen Uhr

Bierdosen finden sich ja genug auf der Welt, aber nach dem Austrinken gibt’s für die schönen Dosen wenig Verwendung. … so kam es zu diesem schönen Upcycling Projekt: die Bierdosen Uhr! Diese Dosenuhr aus einer Bierdose ist nicht nur ein Highlight für Bierfreunde, sondern auch ein höchst dekorativer Gegenstand für jede Wohnung.

Beim Design der Dosenuhr hat man natürlich die Qual der Wahl – alles ist möglich: Stiegl, Zipfer, Gösser, Puntigamer, Heineken, Becks, Ottakringer, Skol, Kaiser, Budweiser, Löwenbräu, aber auch Dosen von Energy Drinks, Coca Cola uvm. Also: Dose öffnen – trinken – auswaschen und los geht’s!

Für die Bastelei braucht man folgendes …

  • eine leere Bierdose nach Geschmack
  • ein handelsübliches Quarzuhrwerk inklusive Zeiger
  • etwas Alufolie
  • und ein scharfes Teppichmesser bzw. Cuttermesser

Hier die Anleitung in wenigen Schritten …

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 1: Die erstandene Bierdose öffnen und genießen

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 2: Dose waschen und mit dem Cuttermesser die Öffnungen „schnitzen“

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 3: Eine kleine Öffnung für das Uhrwerk auf der Vorderseite

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 4: Auf der Rückseite eine große Öffnung für das Uhrwerk herausschneiden

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 5: Das Quarzuhrwerk einsetzen

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 6: Das Uhrwerk mit der „Mutter“ befestigen

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 7: Die Öffnung auf der Rückseite mit Alufolie verkleiden

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 8: Batterie einlegen

DIY Uhr aus Bier Dose

Schritt 9: Zeiger aufsetzen und fertig ist die funktionsfähige Bierdosen Uhr

Impressum

0 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] echter Bierfan habe ich schon öfter etwas mit Bierdosen gebastelt, zum Beispiel eine Bierdosen-Uhr. Bei diesem Upcycling Projekt steckt richtig viel Herzblut drin. Es ist ein Brunnen, welcher über […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.