Tipps für kreative Geburtskarten

Karten zur Geburt

Eine Geburt ist ein großartiges Ereignis. Wenn neues Leben entsteht, hat das was magisches und es gehört zu den schönsten Momenten im Leben. Wir haben selbst drei Kinder und es war jedesmal ein kleines Wunder. Die Phase vor der Geburt bis hin zu den Tagen danach sind für eine Familie eine tolle Zeit. Über Monate entwickelt man eine starke Verbindung. Letztendlich kann man das Kleine dann im Arm halten und alles ist gut.

Bereits im Krankenhaus werden mittlerweile oft Bilder vom Baby mit Familie gemacht. Die Fotografen kommen zur „Visite“ und machen Termine aus. Das ist eine kostengünstige Möglichkeit, um die ersten Bilder des kleinen Erdlings festzuhalten. Wir haben uns auf die Fotoshooting-Termine immer sehr gefreut, da es irrsinnig praktisch ist. Man muss keinen gesonderten Fototermin ausmachen und hat aktuellstes Bildmaterial, um vom freudigen Ereignis zu berichten. Die tolle Nachricht von der Geburt gehört in die Welt getragen. Man bekommt ja auch viele Geschenke und Aufmerksamkeiten. Da bietet es sich an, dass man eine Geburtskarte mit Bild vom Kleinen parat hat.

Geburtskarten selbstgemacht oder professionell hergestellt?

Bei der Erstellung einer Geburtskarte bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Einerseits kann man sich natürlich selbst um die Umsetzung, Grafik und Druck kümmern oder man wendet sich an einen Profi, welcher bei der Umsetzung unterstützt. Tipps für Inhalte auf Geburtskarten findet ihr in diesem Beitrag.

Das Atelier Rosemood bietet alles aus einer Hand *Werbung

Geburtskarten in allen Varianten gibt es zum Beispiel beim Atelier Rosemood. Das engagierte Team ist auf Einladungen, Hochzeiten und die schönen Momente im Leben spezialisiert. Das erfolgreiche Konzept gibt es schon seit über 10 Jahren. Der große Vorteil ist hier, dass das Atelier Rosemood den gesamten Prozess von der Erstellung der Karten bis zum Erhalt des fertigen Produkt begleitet. Ein Rund-um-Sorglospaket sozusagen. Die Grafikabteilung kümmert sich um die Umsetzung der Ideen im typischen hochwertigen „Rosemood Look“. Das Service Team steht in Bezug auf die personalisierbaren Produkte beratend zur Seite. Diese Leistungen von Rosemood gibt es kostenlos als Service:

  1. Korrekturlesen und Fotoprüfung
  2. Fotoretusche und Layoutbearbeitung
  3. Druck- und Qualitätskontrolle
  4. garantierte Zufriedenheit

Die Designs der Geburtskarten entstehen in Zusammenarbeit mit internationalen Designern. In Kombination mit dem hochwertigen Papier entstehen fantastische Produkte, welche direkt online bearbeitet werden. Die Optimierung der Karteninhalte macht dann das Atelier Rosemood. Wenn man die Geburtskarte schon vor der Bestellung in Händen halten will, kann man auch einen kostenlosen Probedruck der personalisierten Kreation anfordern. Das ist Service mit Liebe zum Detail!

Was braucht eine Geburtskarte?

Bei einer Karte zur Geburt gibt es vielfältigste Möglichkeiten in der Umsetzung … da ist Kreativität gefragt! Hier wollen wir euch kurz listen, welche Bereiche wir schon mal auf Geburtstagskarten entdeckt haben. Die Karten können natürlich verschiedenste Formen und Größen haben. Auch Faltkarten wirken super. Nicht zu unterschätzen ist eine schöne Verpackung bzw. Briefumschlag der Geburtskarte.

  • Bild(er) vom Baby
  • Bild(er) der Geschwister
  • Bild vom Fußabdruck
  • Name
  • Größe
  • Gewicht
  • Geburtsdatum
  • Geburtszeit
  • Geburtsort
  • ein witziger Spruch oder ein passendes Gedicht
Tipps für kreative Geburtskarten

Florians Baby-Fußabdruck

Bei der Gestaltung der Karte sollte man auf jeden Fall abwägen in welche Richtung die Geburtskarte gehen soll. Verfolgt man eine eher witzige Umsetzung oder eine klassische faktenbasierte Karte. Für unseren Geschmack sollte man auch mit den einzelnen Elementen der Karte sparsam umgehen, sodass man nicht zu viele Infos auf einem Blick hat. Die Geburtskarte wird dann unruhig und überladen.

Wir hoffen, dass euch unsere Tipps etwas geholfen haben. Wenn ihr Beispiele für kreative Geburtskarten habt, könnt ihr uns diese gerne zeigen. Das würde uns freuen!

 

*Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. 

Impressum

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.