Eifersbacher Wasserfall in St. Johann in Tirol

Ein Wasserfall zur Abkühlung

An heißen Tagen sucht man Schatten oder Wasser. Auch Bergwandern ist eine gute Möglichkeit, da es am Berg doch eine Spur kühler ist. Die beste Kombination an heißen Tagen ist eine Mischung daraus. In St. Johann in Tirol gibt es einen ganz besonderen Naturschauplatz. Der Eifersbacher Wasserfall wurde in den letzten Jahren renoviert und neu gestaltet. Die Wanderung dorthin ist ein tolles Erlebnis und auch für Kinder super geeignet, da es laufend etwas zu sehen gibt.

Man wandert zuerst durch Wiesen und Wald und kommt dann über einen Steg direkt zum Wasserfall. Die schattige Lage und das wilde Wasser sind perfekt an Sommertagen. Mit dem Steg kommt man ganz nah an den Wasserfall heran und man wird mit Wasser besprüht wie aus einem Zerstäuber. 25 Meter stürzt das kalte Nass in die Tiefe.

Geschichtsträchtige Natur

Früher, bis in die 50er Jahre, war am Eifersbacher Wasserfall eine Naturbadeanstalt. Man sagte, dass das Wasser vom sogenannten „Samerbadl“ beziehungsweise Theresienbad heilende Wirkung hatte. Geschichtliches kann man hier nachlesen.

Die Wanderung

Man geht vom Parkplatz der Eichenhoflifte kurz in Richtung St. Johann in Tirol und dann über den Tannweg zum Bauernhof Tann und weiter zum Bauernhof Bichln. Durch den Wald kommt man dann zur Theresienbad Kapelle. Entlang des Eifersbaches führt der Forstweg dann direkt zum Wasserfall.

Impressum

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.