Jugendwort des Jahres

Diese Liste macht Spaß!

Ganz schön kreativ sind die nominierten Jugendworte für 2016.  Einige dieser neuen Vokabeln solltet ihr unbedingt in eurem Sprachschatz aufnehmen. Wie jedes Jahr kürt der Wörterbuch-Anbieter Langenscheidt das Jugendwort des Jahres. Unter www.jugendwort.de/abstimmung könnt ihr euren Favoriten bekanntgeben. Das Gewinnerwort, mit den meisten Stimmen, wird am 18. November veröffentlicht.

These are the nominees …

  • am fly sein (besonders abgehen)
  • Analog-Spam (Werbebrief per Post)
  • bae (before anyone/anything else: Bezeichnung für z.B. beste Freundin, Pizza…)
  • Tintling (Tätowierter)
  • Hopfensmoothie (Bier)
  • Vollpfostenantenne (Selfiestick)
  • Mois (Alter, Kumpel, Bro)
  • Banalverkehr (belangloser Chatverlauf)
  • isso (Zustimmung, Unterstreichen von etwas)
  • Bambusleitung (schlechte Internetverbindung)
  • darthvadern (den Vater raushängen lassen: „Ich bin immer noch dein Vater“ – „Papa, du darthvaderst schon wieder“)
  • Googleschreiber (Person, die die URL bei Google eingibt)
  • Fleischdesigner (Chirurg)
  • Internetausdrucker (Person, die Websites ausdruckt)
  • gz (Congratulations – congrats – grats – graz – gz)
  • cheedo (cool)
  • Dumfall (Dummer Unfall)
  • mailden (per Mail melden)
  • Uhrensohn (Jemand, der sich zur falschen Zeit wie ein Idiot benimmt)
  • modeln (Hunger aushalten)
  • Yologamie (Yolo / Monogamie: offene Beziehung)
  • Overcut (Halbglatze)
  • Interneteier (Mut, nur online laut zu sein)
  • schmoof (smooth, geschmeidig)
  • slearning (sleeping while learning, v.a. im Unterricht)
  • Süßmo (süße Person, Kosename)
  • Swaggernaut (extrem coole Person)
  • Swagphone (Smartphone zum Angeben)
  • Tindergarten (Sammlung von Onlinedating-Kontakten)
  • Tweef (Beef (Streit) über Twitter)

Impressum

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.